Es kommt nicht darauf an, was andere sehen, sondern was Du siehst ...
Es kommt nichtdarauf an, wasandere sehen,sondern wasDu siehst ...

Foto Aktionen

Auf dieser Seite werde ich Ihnen jeden Monat
etwas Neues präsentieren:


- ein Zitat (mit Foto)

- eine Inspiration (mit Fotoaufgabe)

 

Als Anregungen zum Mit- / Weiterdenken oder
als Einladung zum Mitmachen, Lesen ...

 

Meine Literaturliste finden Sie jetzt hier.

Eine Inspiration

 

Die Prinzipien der Shaolin

übertragen in die Fotografie

 

 

In 2018 habe ich das Buch „Shaolin – du musst nicht kämpfen, um zu siegen“ von Bernhard Moestl aus dem Weltbild-Verlag gelesen. Hier werden sehr anschaulich
die 12 Prinzipien der Shaolin-Mönche beschrieben, wie
Sie „Ihre Gedanken so lenken und fokussieren können,
dass Sie Ihre Energie im richtigen Augenblick erfolgreich
auf Ihr Ziel ausrichten.“

 

Für 2019 habe ich mir vorgenommen, diese 12 Prinzipien
in den Bereich der Fotografie zu übertragen.

 

Daher gibt es jeden Monat einen neuen fotografischen Gedanken/Impuls und vielleicht sogar eine neue Foto-Aufgabe. Ich bin gespannt, was sich im Laufe des Jahres
so entwickelt …

Deshalb würden wir gar nichts fotografieren,

außer etwas erregt unsere Aufmerksamkeit,

weil wir einen großen Teil davon in uns tragen.

Frederick Sommer

 

2. Prinzip       der Achtsamkeit

                        Nur durch Achtsamkeit kommt die Einsicht
                        in andere und in Dich selbst

 

Für eine erfolgreiche Fotografie ist es wichtig, die Grundlagen zu kennen und die Funktionen der Kamera zu nutzen. Noch wichtiger finde ich es jedoch, aufmerksam
zu sein, zu sehen und zu beobachten.

 

Und zwar nicht nur das, was sich vor der Kamera abspielt, also die Motive in Deiner Umgebung, auf Deinem Foto Walk oder beim Shooting indoor. Es geht auch um das, womit sich Dein Inneres gerade beschäftigt.

 

Laut David Ulrich im Buch „Zen – der Weg des Fotografen“ ist „Achtsamkeit eine Form der Intelligenz, die in der Lage ist, die Welt und sich selbst gleichzeitig zu beobachten.“ Darum mache Dir bewusst, welche Themen für Dich gerade interessant und wichtig sind. Egal, worum es sich handelt, es beeinflusst Deine Fotografie

in irgendeiner Weise.

 

Daher sei achtsam gegenüber Deiner Umgebung: Was siehst Du, was riechst Du, was fühlst Du? Lässt Du Dich ein auf die Situation? Fotografierst Du erst dann, wenn
es wirklich stimmig ist?

 

Denke daran: Nichts ist selbstverständlich,
die Schöpfung ist ein Wunder.

 

Aber sei auch achtsam gegenüber Dir selbst:

Wie geht es Dir in Diesem Moment?

Was beschäftigt Dich gerade jetzt?

Bist Du ganz da - bei dem, was Du tust?

 

Wo steckt Dein fotografisches Potenzial?

Was machst Du besonders gern?

Welche Motive findest Du immer wieder? Vertraue Deiner eigenen Wahrnehmung und horche auf Dein Inneres …

 

 

Die Aufgabe des Monats:

Schau Dir mal Fotos an, die Du vor einigen Jahren gemacht hast. Welche fotografischen Themen haben Dich damals beschäftigt?
Welche Lebenssituation hat Dich vielleicht

in irgendeiner Form beeinflusst?

Spiegelt sich das in Deinen Fotos wider?

 

PS: Es ist ja möglicherweise auch spannend
zu schauen, wie sich Deine Fotografie im Laufe der Jahre verändert hat …

 

Aktuelles

Ich bin jetzt auch
auf Instagram:

 

https://www.instagram.com/visu_lens/

Ausstellung

Ansichten im Fokus

 

Die Ausstellung war sehr schön, die gezeigten Fotos sind jetzt hier zu sehen.

Ausstellung

Kunstfreunde Oberberg 83

 

In der Aggertalklinik in Engelskirchen.

 

Ich habe dort eine kleine Ecke (Eingang Cafeteria - direkt rechts) und präsentiere im
1. Quartal 2019 sechs Fotos zum Thema "Sardinien".

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elke Erben